03.06.2022

Für mehr Transparenz

Wir stehen für Transparenz!

Ein kleines Beispiel, welches die Intransparenz des Astas zeigt:

Viele der berufenen Referenten des Astas halten es nicht für nötig, öffentlich anzugeben, wie hoch ihre Aufwandsentschädigung ist. Im Haushalt für das Jahr 2022 sind 140.000 Euro für die Aufwandsentschädigungen im Asta vorgesehen.

Dieses Geld kommt alles von eurem Studierendenbeitrag und ein Großteil der Referenten die von diesem Geld bezahlt werden, möchten öffentlich nicht einmal angeben wie hoch ihre Aufwandsentschädigung ist.

Unserer Ansicht nach ist das der Versuch zu verschleiern, wie sich hier von Studierendengeldern die eigenen Taschen voll gemacht werden.

Diese völlige Intransparenz wollen wir ändern.

Vom 31. Mai bis zum 9. Juni sind Hochschulwahlen.

Geh hier wählen und wähl die LHG:

Wir stehen für Transparenz!

Ein kleines Beispiel, welches die Intransparenz des Astas zeigt:

Viele der berufenen Referenten des Astas halten es nicht für nötig, öffentlich anzugeben, wie hoch ihre Aufwandsentschädigung ist. Im Haushalt für das Jahr 2022 sind 140.000 Euro für die Aufwandsentschädigungen im Asta vorgesehen.

Dieses Geld kommt alles von eurem Studierendenbeitrag und ein Großteil der Referenten die von diesem Geld bezahlt werden, möchten öffentlich nicht einmal zugeben wie hoch ihre Aufwandsentschädigung ist.

Unserer Ansicht nach ist das der Versuch zu verschleiern, wie sich hier von Studierendengeldern die eigenen Taschen voll gemacht werden.

Diese völlige Intransparenz wollen wir ändern.

Vom 31. Mai bis zum 9. Juni sind Hochschulwahlen.

Geh hier wählen und wähl die LHG:

https://www-cgi.hrz.tu-darmstadt.de/wahl/